Browsed by
Schlagwort: Demokratie

Das Ende der freien Gesellschaft

Das Ende der freien Gesellschaft

Tweet Erin­ne­run­gen an die Wen­de. Es war 1989, zwei Tage nach Öff­nung der inner­deut­schen Gren­ze, als ich mich wie vie­le ande­re Ost­deut­sche auf­mach­te, um das gelob­te Land hin­ter dem Sta­chel­draht und den Selbst­schuss­an­la­gen zu besich­ti­gen. Unse­re Nach­barn nah­men uns in einem klapp­ri­gen Sko­da mit und als wir end­lich den Grenz­über­gang über­quer­ten, stan­den Kin­der an den Stra­ßen­rän­dern, die uns befrei­te Ossis mit hef­ti­gem Fähn­chen­win­ken begrüß­ten. Unser Ziel war Coburg und dort auf direk­tem Wege irgend­ein Amt, auf dem wir unser Begrü­ßungs­geld...

Wei­ter­le­sen Wei­ter­le­sen

Leute hinterm Mond

Leute hinterm Mond

Tweet   Man könn­te böse sein und mit einem gewis­sen Hauch von Res­sen­ti­ment bemer­ken, dass die­se Leu­te da hoch im deut­schen Nor­den schon immer etwas selt­sam waren und weit­ab von den gro­ßen Bal­lungs­zen­tren der Moder­ne die Zei­chen der Zeit ein­fach ver­pennt haben. Denn das, was da vor kur­zem im Kie­ler Land­tag pas­siert ist, spot­tet nicht nur jeder Beschrei­bung, es ist Aus­druck einer ver­staub­ten poli­ti­schen Kul­tur, die ein­fach nur noch auf den Abfall­hau­fen der Geschich­te gewor­fen gehört. 

Die FDP im Überraschungs-Ei

Die FDP im Überraschungs-Ei

Tweet Wahl­recht ab Geburt? Der­zeit gibt es inner­halb der Pira­ten­par­tei eini­ge Dis­kus­sio­nen und Bestre­bun­gen, das all­ge­mei­ne Wahl­al­ter von 18 Jah­ren in ein all­ge­mei­nes Wahl­recht ab Geburt umzu­wan­deln. Die­ses Ansin­nen ist sogar ver­ständ­lich und löb­lich, weil es dar­auf abzielt, Kin­dern und Jugend­li­chen mehr Rech­te und mehr Betei­li­gung in einer Gesell­schaft ein­zu­räu­men, die mehr oder weni­ger über sie hin­weg­re­giert und sich wenig um die Bedürf­nis­se und den "poli­ti­schen Wil­len" der noch nicht Erwach­se­nen küm­mert. Unab­hän­gig von den Schwie­rig­kei­ten, die die­ses Unter­fan­gen mit...

Wei­ter­le­sen Wei­ter­le­sen

Politik aus Notwehr

Politik aus Notwehr

Tweet War­um ich als Poli­ti­scher Geschäfts­füh­rer der Pira­ten Jena kan­di­die­re Ich bin qua­si ein Relikt. Ja, in der Tat gehö­re ich zu einer aus­ster­ben­den Gat­tung Mensch. Mei­ne Genera­ti­on ist die letz­te, die ohne Com­pu­ter, ohne Inter­net, ohne Soci­al Media, Twit­ter & Co. auf­ge­wach­sen ist. In der Schu­le haben wir unse­re Mathe­ma­tik­auf­ga­ben auf dem Papier gerech­net. Hilfs­mit­tel waren Rechen­stab und Tafel­werk.  Der ers­te Com­pu­ter, mit dem ich — damals schon im Stu­di­um — in Berüh­rung kam, war ein 8-bit-Com­­pu­­ter mit der...

Wei­ter­le­sen Wei­ter­le­sen

Prima Zeiten für Demagogen

Prima Zeiten für Demagogen

Tweet Die­ser Tage wird viel über die Gewalt­ta­ten und Mor­de der Zwi­ckau­er Neo­­na­zi-Grup­­pe berich­tet und dis­ku­tiert. Dabei han­delt es sich um bruch­stück­haf­te Erkennt­nis­se und Puz­zle­stei­ne, die jetzt mehr oder weni­ger zufäl­lig ans Tages­licht kom­men und für media­le Auf­merk­sam­keit sor­gen. Nach 13 Jah­ren Ver­sa­gen der Sicher­heits­be­hör­den kann man ja lei­der kaum von Ermitt­lungs­er­geb­nis­sen spre­chen, die die­ser Gewalt­in­sze­nie­rung ein Ende gesetzt hät­ten. Viel­mehr ist das Gegen­teil der Fall, da man von 13 Jah­ren finan­zi­el­ler und orga­ni­sa­to­ri­scher Unter­stüt­zung für die rech­te Sze­ne zumin­dest...

Wei­ter­le­sen Wei­ter­le­sen