Durchsuchen nach
Schlagwort: Zensur

Sagen was ist

Sagen was ist

... oder was eine Twit­ter-Sper­rung bedeu­tet Am Frei­tag, den 6. Novem­ber 2020 gegen 19 Uhr erhielt ich von Twit­ter die Benach­rich­tung, dass mein Twi­t­­ter-Account gesperrt wur­de. Grund für die Sper­rung war ein Tweet, den ich bereits am 6. Okto­ber gepos­tet hat­te. Offen­bar gab es eine gan­ze Rei­he von Mel­de­mu­schis, die sich an die­sem Tweet abge­ar­bei­tet haben, denn bereits am 14. Okto­ber und am 16. Okto­ber infor­mier­te mich Twit­ter dar­über, dass "Beschwer­den" dazu ein­ge­gan­gen sind. Inter­es­san­ter­wei­se war das Zen­s­ur­team von Twitter...

Wei­ter­le­sen Weiterlesen

ddr2.0

ddr2.0

In der DDR war die Pres­se frei und unab­hän­gig. Zumin­dest soll­te der gemei­ne Nor­mal­bür­ger das glau­ben, wenn er Tages­zei­tun­gen wie "Frei­es Wort", "Freie Pres­se", "Der Demo­krat" oder die "Frei­heit" las. Dass es damit nicht weit her war, konn­te man schon dar­an sehen, dass — zumin­det im über­re­gio­na­len Teil — alle (un)wesentlichen Infor­ma­tio­nen fast Satz für Satz gleich lau­te­ten. Zwi­schen amt­li­chen Ver­laut­ba­run­gen der Regie­rung und des Polit­bü­ros, Berich­ten von Par­tei­ta­gen und der Plan­erfül­lung in den volks­ei­ge­nen Betrie­ben gähn­te die Lan­ge­wei­le, die...

Wei­ter­le­sen Weiterlesen

Frei und wild

Frei und wild

"Wegen ungüns­ti­ger Wit­te­rung fand die deut­sche Revo­lu­ti­on in der Musik statt." (Kurt Tuchol­sky) Wäh­rend bestimm­te Krei­se, deren Gewis­sen beim Tod von ein paar Hun­dert­tau­send Men­schen nicht ins Strau­cheln gerät, das Vier­te Reich vor­be­rei­ten, tobt der Kul­tur­kampf in Deutsch­land der­wei­len – um eine Band. Ich stel­le mir gera­de vor, wie die Freun­de des tota­li­tä­ren Über­wa­chungs­staa­tes in ihren Zir­keln sit­zen und nach­dem sie flei­ßig dar­an gear­bei­tet haben, wel­che Volks­wirt­schaft man in den Ruin trei­ben, wie man den nächs­ten Krieg anzet­teln oder wo man...

Wei­ter­le­sen Weiterlesen

Das große Saubermachen (Teil 2)

Das große Saubermachen (Teil 2)

"Erzie­hung ist orga­ni­sier­te Ver­tei­di­gung der Erwach­se­nen gegen die Jugend." (Mark Twain) Im ers­ten Teil unse­rer ver­gnüg­li­chen Tour durch die See­len­qua­len von Kin­dern, die mit bösen Wör­tern gefol­tert auf die schie­fe Bahn gera­ten, ging es um drin­gend nöti­ge Kor­rek­tu­ren in Kin­der­bü­chern. Dabei han­del­te es sich – wenn wir ehr­lich sind – um Kin­der­bü­cher, die Eltern sowie­so noch nie lei­den konn­ten, denn die Kin­der in ihnen ver­hal­ten sich auf­säs­sig, laut, frech, viel zu scharf­sin­nig für "lie­be Klei­ne" und hal­ten gern den selbst­ge­rech­ten Gro­ßen den Spie­gel vor.1 Wer...

Wei­ter­le­sen Weiterlesen

Das große Saubermachen (Teil 1)

Das große Saubermachen (Teil 1)

"Kaum ver­lo­ren wir das Ziel aus den Augen, ver­dop­pel­ten wir unse­re Anstren­gun­gen." (Mark Twain) Dies wird eine Glos­se, obwohl das was gera­de pas­siert bzw. noch pas­sie­ren wird, gar nicht mehr so wit­zig ist. Nein Moment, Leu­te, fan­gen wir noch­mal von vorn an. Dies wird ein Rant und ein bit­ter­bö­ser oben­drein. Ja, so klingt das schon deut­lich bes­ser. Es soll keine/r sagen, sie/er wäre vor­her nicht gewarnt wor­den. Das gro­ße Sau­ber­ma­chen hat begon­nen. Die Sau­ber­män­ner und ‑frau­en sind auf dem Vor­marsch. Wenn man etwas...

Wei­ter­le­sen Weiterlesen